ÜBUNG

Summe wie eine Biene. Und komme dabei zur Ruhe.

Das letzte Wochenende verbrachte ich bei einem Yoga Nidra Workshop. Dort habe ich eine kleine und eindrucksvolle Meditation kennen gelernt, mit der Du Deinen Geist beruhigen kannst.

Die Übung heißt Brahmari Pranayama. Sie wird auch Bienen-Atmung oder Bienen Summen genannt. Pranayama steht für Kontrolle des Atems und ist das vierte Glied des Yogasutras, des achtgliedrigen Yogaweges. Dort geht es um die Zusammenführung von Körper und Geist durch Atemübungen. Der Name Brahmari stammt von einer indischen Biene ab. Bei dieser Atemübung erzeugen wir Geräusche wie die einer Biene.

Durch die Meditation kannst Du schnell und effektiv Stress abbauen oder Dir bei unangenehmen Gefühlen helfen. Sie besänftigt Deinen Geist, macht ihn klar und ruhig.

Probiere es doch gleich mal aus:

  • Suche Dir einen Sitzplatz, auf dem Du mit geraden Rücken gut sitzen kannst.
  • Atme ein bis drei Mal tief durch und lasse beim Ausatmen so gut es geht alle Anspannungen los.
  • Halte Dir mit den Daumen die Ohren zu. Drücke die Daumen nicht in das Ohr, sondern auf den Ohrknorpel. Mit dem Zeige- und Mittelfinger hältst Du Dir die Augen sanft zu. Der Druck sollte so angenehm wie möglich für Dich sein.
  • Nun atme durch die Nase ein.
  • Beim Ausatmen erzeuge ein summendes Geräusch, ähnlich einer Biene.
  • Wiederhole die Bienen-Atmung.
  • Du kannst Die Übung ungefähr fünf bis zehn Minuten praktizieren. Oder so lange wie sie sich angenehm für Dich anfühlt.

Durch das Verschliessen Deiner Sinneswahrnehmung kannst Du schnell in einen meditativen Zustand gelangen. Die Haltung der Finger heißt Shanmukhi Mudra und sieht so aus:

2 responses

  1. Vielleicht nicht unbedingt fürs Großraumbüro oder die S-Bahn geeignet, aber sehr wirkungsvoll und angenehm. Fühle mich danach, als ob jemand mein Hirn massiert hätte 🙂

Schreibe einen Kommentar